Ballonfahrt

Möchtest Du einmal richtig abheben – den Alltag weit unter Dir lassen?
Eine Ballonfahrt ist ein unvergleichliches Erlebnis, das Dich vollständig in Bann ziehen wird. In der Sommerzeit treffen wir uns am frühen Morgen oder allenfalls am späten Nachmittag. Starten können wir irgendwo auf einer abgemähten Wiese oder auf einem Flugplatz.
SunSet_1000Bild von Gaby Kindler (Ballontaufe. 2.6.2012): Start kurz nach Sonnenaufgang

Beim Aufrüsten des Ballons kannst Du mithelfen und so einige technische Details über den Aufbau des Ballon erfahren. Mit einem grossen Ventilator wird die Ballonhülle mit Luft gefüllt. Dann heizt der Pilot diese mit dem Brenner auf, bis sich der Ballon langsam aufrichtet.

Nun kann die eigentliche Fahrt los gehen: Der Ballon steigt sachte in die Höhe und wird sogleich vom Wind mitgenommen. Im Korb ist es folglich praktisch windstill. Der Pilot wird nun eine Luftschicht suchen, in der die Fahrtrichtung seinen Wünschen entspricht. Dir bleibt genügend Zeit unsere Welt aus der Vogelperspektive zu betrachten. Du wirst viele Dinge entdecken, die Du so noch nie gesehen hast …
Nach etwa eineinhalb Stunden wird der Pilot nach einem geeigneten Landeplatz Ausschau halten. Manchmal kann dies etwas dauern, da wir weder Landschaden verursachen, noch irgend ein Risiko eingehen wollen. Kurz nachdem der Ballon auf dem Boden sachte aufgesetzt hat, wird unser Nachfahrerfahrzeug uns und unser Material am Landeort abholen.


(Bilder: Thomas Cunz)

Eine Ballonfahrt im Mittelland kostet 380 Franken pro Passagier und dauert mindestens 1.5h. Wir können bis zu 3 Passagiere im Korb mitnehmen. Fahrten in den Alpen sind aufwändiger und deshalb teurer. Bei Interesse, melde Dich bei uns!